Zerspringendes Herz

Manchmal passieren Dinge, die sind so gut, dass einem das Herz zerspringen will. Nicht?

  • Eine eiskalte Cola aus der Dose, wenn einem die Sonne an einem tropischen Strand auf den Pelz brennt.
  • Ben und Jerrys Eis in der Sorte Half Baked.
  • Der Junge, für den du schon so  lange schwärmst, entdeckt auf einmal, dass es dich gibt.
  • Auf dem Hügel über Machu Picchu stehen und diesen einmaligen Anblick zum ersten Mal sehen.
  • Ein Baby-Alpaka zu streicheln, dessen Fell weicher ist als alles, was du je angefasst hast.
  • Einen richtig, richtig tollen Film sehen, bei dem alles stimmt (z.B. The Blind Sight).
  • Ein Buch lesen, dass dich ganz verändert zurücklässt. Zum Guten natürlich (z.B. Gute Geister).
  • Erkennen, dass du Opern liebst, obwohl du jahrelang vom Gegenteil überzeugt warst. Du kannst es nicht mehr verleugnen, wenn dir beim Hören von ‚La Traviata‘ die Tränen in die Augen schießen.
  • Zum ersten Mal einen Fluss der Kategorie 5 zu raften und NICHT aus dem Raft zu fallen.

Und dann gibt es einen anderen Moment, einen weiteren, den ich vorher nicht kannte, den ich mir nie erträumen könnte, der mich vollkommen unvorbereitet getroffen hat, der mich überwältigt und mich dazu gebracht hat, in den letzten Tagen mehrmals vor lauter Dankbarkeit zu weinen. Ich kann es nicht fassen, bin total überwältigt und sprachlos und irgendwie demütig, dass dies wirklich mir passiert! Ich meine, wow! Sprachlos bin ich wirklich nicht oft.

Das einzige, was ich sagen kann, ist, DANKE! Danke, an all diejenigen, die meine beiden Bücher gelesen haben. Ihr lasst mein Herz vor Freude zerspringen.

Signatur