Society of badass debauchery

Drumroll … Es wird eine neue Serie geben! Der Titel der Reihe ist „Society of badass debauchery“. Falls sich einige nun wundern, weil ich im Geheimen schon mal einen anderen Namen habe fallen lassen, das ist die gleiche Serie.

debauchery, n. Ausschweifung, Verführung, Schwelgerei

Und so eine Society braucht natürlich auch ein Logo. Hier ist es:

FB-Cover

Worum geht es?

Yale hat Skulls & Bones, in Harvard gibt es den Porcellian Club, Cornells Geheimbund ist bekannt als Sphinx Head und in Cambridge treiben die Apostles ihr Unwesen. Aber wir, wir in Oxford hatten die Society of badass debauchery.

Okay, okay, vielleicht haben wir nicht das Format der großen Geheimbünde, aber dafür waren wir umso geheimer. Niemand wusste, dass es uns gab. Nur wir elf. Aber das reichte schon. Wir gingen durch dick und dünn, konnten uns blind aufeinander verlassen und heute, zehn Jahre nach unserem Kennenlernen, ist es immer noch so, auch wenn wir in alle Winde verstreut sind.

Wir haben uns an einem lauen Sommertag im Jahre 2004 in Oxford getroffen. Wahllos durch das Schicksal zusammengewürfelt, halten wir alle es für den besten Zufall der Weltgeschichte. Wer hätte aber auch gedacht, dass drei Engländer, vier Australier und vier Amerikaner die beste Mischung seit dem Martini sind?

Auch wenn Jace, Simon, Nick und Mike wieder in den USA sind und Evan, Tyler, Ethan und Jonathan Downunder, trifft sich die Society of badass debauchery einmal im Jahr irgendwo auf der Welt zum Klassentreffen. Aber irgendwas ist dieses Jahr anders. Ganz anders.

Was kommt?

Elf Freunde müsst ihr sein … Es wird so viele Bände geben, wie ich Lust habe, welche zu schreiben. Ich gebe da erst mal keine Vorgaben, aber es werden auf jeden Fall mehr als vier.

Die Bände sind immer in sich abgeschlossen. Jeder Band handelt von einem der elf Freunde als Protagonist und die anderen werden (in veränderlichen Anteilen) als Nebencharaktere auftauchen.

Wer sind sie?

Die Engländer: Ben, Jacob und Pete

Die Amerikaner: Jace, Simon, Nick und Mike

Die Australier: Evan, Tyler, Ethan und Jonathan

Kennen wir die schon von irgendwoher?

Das hoffe ich doch, denn Simon ist natürlich Wills Bruder, Mike ist Drews Bruder, Nick ist Charlies bester Freund und Evan … nun ja, dafür müsst ihr The words unwritten lesen.

Und als Bonus verliebt sich einer der Jungs auch noch in … Julia.

Wir bekommen also Besuch von ALLEN Protagonisten aus allen bisherigen Annie Stone-Büchern. Ich hoffe, ihr seid zufrieden 😉

Wer kommt zuerst?

Teil 1 handelt von Jace und Chrissa. Geplante Veröffentlichung ist April/Mai 2015.

Signatur